Eine Kräuterspirale kaufen

Eine Kräuterspirale kaufenFrische Kräuter aus dem eigenen Garten sind der Traum vieler Menschen. Damit kann man lecker kochen und hat immer die Gewissheit, dass die Pflanzen unbelastet sind. Gerade in Zeiten von immer wiederkehrenden Lebensmittelskandalen ist das beruhigend. Um in diesen Genuss zu kommen, ist eine Kräuterspirale genau das Richtige. In diesem Artikel möchten wir Ihnen deshalb alle wichtigen Informationen geben, damit Sie für sich die passende Kräuterspirale kaufen können.

Dazu stellen wir zunächst einmal vor, welche Gedanken man sich vor dem Kauf machen sollte. Danach zeigen wir, worauf Sie beim Kauf achten müssen und welche Alternativen es zum Kauf einer Kräuterspirale gibt.

Die Planung vor dem Kauf

Wenn Sie sich eine Kräuterschnecke anschaffen möchten, sollten Sie sich vorher überlegen, ob diese überhaupt zu Ihnen passt. Wenn Sie sich

  • Habe ich überhaupt Verwendung für frische Kräuter? Werde ich damit kochen? Esse ich überhaupt damit?
  • Habe ich Platz für die Kräuterspirale? Die meisten Spiralen werden natürlich im Garten aufgestellt und benötigen etwa 4-5 Quadratmeter Platz. Allerdings gibt es mittlerweile auch Modelle für den Balkon oder kleinere Alternativen.
  • Ist der Platz, den dem ich die Kräuterschnecke aufbauen möchte, sonnig und windgeschützt? So wachsen die meisten Kräuter nämlich am besten.
  • Möchte ich die Kräuterspirale selber bauen oder einen Bausatz kaufen?
  • Habe ich genügend Geld? Zwar sind Kräuterschnecken nicht sonderlich teuer, aber sowohl der Eigenbau als auch der Kauf eines Bausatzes kostet etwas.

Wenn Sie diese Fragen für sich beantworten können, passt eine Kräuterspirale prinzipiell zu Ihnen.

Ob Sie die Kräuterspirale dabei selber bauen möchten oder doch lieber einen Kräuterspiralen-Bausatz kaufen, ist Ihnen überlassen. Auf dieser Seite möchten wir uns nun aber hauptsächlich mit dem Kauf eines Bausatzes beschäftigen. Dies hat den Vorteil, dass man nicht viel planen muss, handwerklich nicht besonders geschickt sein muss und sichergehen kann, dass innerhalb kürzester Zeit eine eigene Kräuterspirale den Garten schmückt.

Die Auswahl der richtigen Kräuterspirale

Wenn Sie zu dem Schluss gekommen sind, dass es ein Kräuterspiralen-Bausatz werden soll, sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Den gewünschten Aufstellort vermessen. Hierbei ist es wichtig, dass man sich die zur Verfügung stehende Länge und Breite (eventuell sogar die Höhe) notiert. Nur so weiß man, welche Kräuterspiralen für einen in Frage kommen.
  2. Überlegen Sie sich nun welches Material zu Ihnen und in den Garten passt. Gängig sind hierfür Stahl, Holz, Stein oder sogar Plastik.
  3. Nun ist es an der Zeit, dass Sie sich Ihr Budget abstecken. Eine Kräuterspirale kostet keine Unsummen, aber zwischen 100 und 300 Euro muss man für einen Bausatz schon ausgeben.
  4. Wenn Sie die Auswahl nun eingegrenzt haben, bietet es sich an die Preise zu vergleichen. So kann man nämlich noch einmal richtig Geld sparen.
  5. Bestellen Sie dort wo die Kräuterschnecke günstig ist und der Transport bzw. Versand so abläuft, wie sie es sich wünschen. Dabei sollten Sie immer darauf achten, ob die Versandkosten bereits im Preis inklusive sind. Gerade bei größeren Spiralen können diese Transportkosten auch recht teuer ausfallen.

Wenn Sie sich an dieses Vorgehen halten, werden Sie ganz einfach eine passende Kräuterspirale finden und kaufen können.

Eine Kräuterspirale aus dem Baumarkt

Natürlich kann man Kräuterspiralen auch im Baumarkt kaufen. Das hat den großen Vorteil, dass man hier meist eine aufgebaute Spirale anschauen kann. So bekommt man ein besseres Gefühl für die Größe, das Aussehen und die Wirkung. Auch findet man hier sicher qualifiziertes Personal, das einem bei eventuellen Fragen helfen kann. Allerdings ist die Auswahl an Kräuterspiralen-Bausätzen im Baumarkt begrenzt und man muss den Transport nach Hause in aller Regel selbst übernehmen.

Eine Kräuterspirale aus Terracotta

Eine Kräuterschnecke aus Terracotta ist eine Möglichkeit für kleinere Spiralen, bei denen man gar nichts selber machen möchte. Hierbei wird nämlich die fertige Schale geliefert, man muss sie nur noch aufstellen, mit Erde und Pflanzen füllen und dann regelmäßig gießen.

Eine Kräuterspirale günstig selber machen

Das ist natürlich die Alternative zu einem Bausatz. Man macht die Kräuterschnecke einfach selbst. Ob dies am Ende wirklich immer günstiger ist, hängt stark vom eigenen handwerklichen Geschick, den bereits vorhandenen Werkzeugen und dem verwendeten Material ab. Aber natürlich kann man mit dem Eigenbau Geld sparen. Dafür muss man die Planung selbst übernehmen, was aber sicher auch Spaß machen kann. Bauanleitungen hierfür gibt es im Netz unzählige und auch wir werden auf dieser Seite bald eigene veröffentlichen. Der grobe Plan ist aber eigentlich immer folgender:

  1. Den Grundriss abstecken und Mutterboden abtragen
  2. Das Schotterfundament anlegen und die Trockenmauer bauen
  3. Schotter und Erdmischungen einfüllen
  4. Die Kräuterspirale bepflanzen

Ausführlichere Beschreibungen finden Sie, wenn Sie „Bauanleitung Kräuterspirale“ im Internet suchen.