Kräuterbar

Eine Bar im eigenen Garten? Das ist sicher der Traum vieler Menschen. Wenn es sich dabei um eine Kräuterbar handelt, muss man beim Besuch auch gar kein schlechtes Gewissen haben. An einer solchen kann man sich nämlich fast das ganze Jahr mit frischen Kräutern versorgen.

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite das Aussehen und die Merkmale einer solchen Bar für Kräuter vorstellen, denn diese Variante ist noch recht unbekannt. Danach erörtern wir die Vor- und Nachteile und geben Tipps für den Kauf.

Aussehen einer Kräuterbar

Es gibt im Grunde zwei Arten von Kräuterbars. Beiden gemeinsam ist, dass sich die Pflanzebene auf Hüfthöhe befindet. Die einen Modelle sind eher länglich und erinnern so an eine Theke (wir bleiben einfach mal bei der Bar-Metapher), die anderen sind eckig und ähneln einem Grill.

Als Material wird fast immer Corten-Stahl verwendet. Dieser rostige Stahl sieht sehr gut aus, macht einen edlen Eindruck und ist sehr witterungsbeständig. Einmal gekauft, hält eine solche Kräuterbar in der Regel ein Leben lang.

Es sollten Bohrungen vorhanden sein, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann. So wird eine Staunässe verhindert, die die meisten Kräuter überhaupt nicht mögen.

Vor- und Nachteile einer Kräuterbar

Nachdem geklärt ist, was eine solche Bar ausmacht, kommen wir zu den Vor- und Nachteilen. Wer nämlich mit dem Gedanken an eine Anschaffung spielt, sollte sich vorher im Klaren darüber sein, was er für sein Geld bekommt.

Nachteile

  • Es gibt sehr wenige Anbieter, was die Auswahl einschränkt. So gibt es kaum unterschiedliche Größen, Formen und Materialien.
  • Eine Kräuterbar ist im Verhältnis zur Beetfläche recht teuer.

Vorteile

  • Beim Gärtnern und Pflanzen muss man sich nicht mehr bücken. Die Kräuter befinden sich nämlich alle auf Hüfthöhe. Wie in der Küche auch, ist dies die perfekte Arbeitshöhe. Das ist besonders rückenschonend.
  • Die Kräuter bekommen in einer Kräuterbar mehr Licht und wachsen deshalb besser.
  • Durch eine Kräuterbar hat man immer frische Kräuter. Man ist dadurch unabhängiger vom Einkaufen und kann mit den Kräutern immer kochen, wenn man Lust hat. Es reicht einfach in den Garten oder den Balkon zu gehen, um sich zu bedienen.
  • Die selbstgezogenen Kräuter sind außerdem auf jeden Fall „bio“ und ohne Pestizide. Gesünder und frischer kommen Sie nicht an Kräuter!

Wir finden, dass eine Kräuterbar auf jeden Fall eine Überlegung wert sein sollte. Zwar gibt es wirklich keine so große Auswahl, doch wem diese Modelle gefallen, der wird ein sehr modisches und modernes Kräuterbeet erhalten.

Was Sie vor dem Kauf beachten sollten

Bevor Sie sich eine Kräuterbar anschaffen, sollten Sie einige Dinge beachten, damit diese auch zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt. Wir haben deshalb eine kurze Checkliste für Sie angefertigt. So können Sie sich schnell und einfach einen Überblick verschaffen.

  • Als erstes sollten Sie sich immer überlegen, wo die Kräuterbar stehen soll. Suchen Sie sich den Platz gut aus. Dieser kann entweder im Garten, der Terrasse oder dem Balkon sein. Dabei sollten Sie bedenken, dass gerade mediterrane Kräuter viel Sonne und Wärme benötigen. Windig sollte der Platz dagegen nicht sein. Das mögen die meisten Kräuter nicht sehr gerne.
  • Sie haben einen passenden Platz gefunden? Gut! Dann sollten Sie ihn nun genau vermessen, um zu prüfen, wie groß die Kräuterbar sein kann. Bedenken Sie dabei, dass der Reiz einer solchen Bar ist, dass sie so frei wie möglich steht. Erst dann wirkt sie richtig. Auch sollten Sie bedenken, dass man auch zum Gießen und Gärtnern von allen Seiten an die Bar kommen muss.
  • Aufgrund der recht geringen Auswahl, fällt die Wahl leichter als bei anderen Kräuterspiralen-Varianten. Überlegen Sie aber unbedingt, ob Ihnen das Modell auch wirklich gefällt.
  • Vergleichen Sie nun die Preise im Internet und dem Baumarkt. Eine normale Kräuterbar sollte zwischen 60 und 100 Euro kosten. Kaufen Sie dort, wo es günstig ist. Beachten Sie aber, ob noch Zusatzkosten wie ein Versand oder sogar die Lieferung mit einer Spedition extra auf Sie zukommen.

Wenn Sie diese Punkte beachten, finden Sie sehr schnell ein passendes Modell für sich, an welchem Sie auch noch lange Freude haben werden. Wir drücken die Daumen! Auf das es bald bei Ihnen immer wieder heißt: Ab an die Bar! Ab an die Kräuterbar!