Kräutertreppe

Schon mal von der „stillen Treppe“ gehört? Diesem Ort an den frechen Kindern hin müssen? Wir müssen leider immer als erstes daran denken, wenn von einer „Kräutertreppe“ die Rede ist. Dabei hat eine solche Treppe – sagen wir einmal – fast nichts mit dem Verbannungsort für Kinder zu tun.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen näher bringen, was eine Kräutertreppe ist. Was für den Kauf und dagegen spricht und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Merkmale einer Kräutertreppe

Wie der Name schon sagt, ist eine Kräutertreppe ein treppenförmig angelegtes Beet. Somit befinden sich die Pflanzen auf verschiedenen Ebenen. Dabei gibt es Modelle aus Plastik, Holz oder Metall. Neben dem Material und der Größe kann man Kräutertreppen auch an der Anzahl der Stufen unterscheiden.

Vor- und Nachteile

Kommen wir nun zu den Vor- und Nachteilen einer Kräutertreppe.

Nachteile einer Kräutertreppe

  • Kräutertreppen sind natürlich teurer als normale Pflanzkästen.
  • Auch die kleinsten Modelle sind größer als ein kleiner Topf und dafür meist für Fensterbänke ungeeignet. Hier passen Kräutertöpfe besser hin.

Vorteile einer Kräutertreppe

  • Alle Pflanzen bekommen in einer Kräutertreppe gleich viel Sonne und Licht ab. Dies ist gerade bei mediterranen Kräutern ein sehr großer Vorteil, da diese so viel besser wachsen.
  • Kräutertreppen sind sehr platzsparend. Bei begrenzter Platz im Garten oder auf dem Balkon kann man so immer noch sehr viele Kräuter wachsen. So können Sie mit einer Kräutertreppe besonders viele Gewürzpflanzen auf kleinem Raum unterbringen.
  • Außerdem ist eine solche Treppe für Kräuter sehr dekorativ.
  • Mit ihr haben Sie immer frische, unbehandelte und pestizidfreie Kräuter aus eigenem Anbau. Diese schmecken nicht nur besser, sie machen Sie auch noch unabhängiger vom Einkaufen, da Sie einfach in den Garten müssen und schon los ernten können.

Und was überzeugt euch mehr? Machen Sie sich doch einfach mal Gedanken und überlegen Sie, was Ihnen mehr zusagt. Zwar passt eine Kräutertreppe fast überall hin, aber man muss auch etwas mehr Geld dafür ausgeben.

Kräutertreppe kaufen

Wer eine Kräutertreppe kaufen möchte, sollte sich vorher einige Fragen stellen, damit er auch die Treppe kauft, die zusagt. Wir haben deshalb mit dieser Checkliste den Versuch unternommen, Sie beim Kauf zu unterstützen. Arbeiten Sie die folgenden Punkte ab und danach haben Sie schon eine sehr genaue Vorstellung von Ihrer Zukünftigen (Kräutertreppe).

  1. Überlegen Sie, wo die Kräutertreppe stehen soll. Der Platz sollte gut zu erreichen und sehr sonnig sein.
  2. Vermessen Sie den Platz. Bedenken Sie dabei auch unbedingt neben der Länge und Tiefe auch die zur Verfügung stehende Höhe zu notieren. Da Kräutertreppen vertikal aufgebaut sind, ist die wichtig.
  3. Überlegen Sie sich nun, wie viele Stufen Ihrer Kräutertreppe haben soll. Das hängt natürlich direkt mit dem Aufstellort zusammen.
  4. Vergleichen Sie nun Produkte unter der Maßgabe, dass Sie auch genügend Platz haben. Nun können Sie auch noch einmal prüfen, ob die Anzahl der Treppenstufen realistisch ist.
  5. Eine weitere Einschränkung der Auswahl kann bei dem Material getroffen werden. Was gefällt Ihnen am besten? Holz? Metall? Plastik? Wenn die Treppe außen aufgestellt werden soll, empfehlen sich auf jeden Fall witterungsbeständige Materialien, die kein Problem mit Feuchtigkeit haben.
  6. Wenn Sie sich nun für ein Modell entschieden haben, sollten Sie die Preise davon im Internet und dem Baumarkt vergleichen. So können Sie noch einmal richtig sparen.
  7. Kaufen Sie dort, wo es am günstigsten ist. Prüfen Sie aber, ob Versandkosten bereits inklusive sind oder ob diese separat bezahlt werden müssen. Dies kann den Preis nämlich noch einmal erheblich erhöhen.

Wenn Sie diese Liste Punkt für Punkt abarbeiten, finden Sie recht einfach eine passende Kräutertreppe. Da sind wir uns sicher!

Kräutertreppe aus Stein

Sehr beliebt sind Kräutertreppen aus Stein. Diese sind gerade für den Einsatz im Freien sehr geeignet, da sie sehr langlebig sind. Stein verwittert nur sehr langsam, verträgt Feuchtigkeit und Nässe und lässt sich auch noch leicht bearbeiten.  Besonders Natursteine bieten sich hierfür an. Wer hier aus einem nahegelegenen Steinbruch einige Bruchstücke kauft (diese werden oft sehr günstig abgegeben), der kann sich auch leicht eine eigene Kräutertreppe bauen. Diese einfach treppenförmig schicken und darauf Töpfe stellen. Alternativ können Sie daraus auch eine Kräuterspirale bauen. Hierfür finden Sie auf unserer Seite viele Tipps.

Kräutertreppe aus Metall

Eine Alternative zu Stein ist sicher Metall. Dieses Material ist sehr stabil, weshalb sehr filigrane Formen daraus hergestellt werden. Es gibt sehr schöne Kräutertreppen aus Metall in den unterschiedlichsten Designs und Stilrichtungen. Sehr beliebt ist in letzter Zeit sogenannter Edelrost. Dieses Material soll von außen verwittern und rosten. Das sieht sehr modern aus und passt in jeden Garten. Dabei rostet dieser Corten-Stahl nicht komplett durch, sondern nur die oberste Schicht. Deshalb ist sind auch diese Kräutertreppen sehr langlebig.

Kräutertreppe selber bauen

Wer nicht gerne kauft, sondern handwerklich geschickt ist, der kann auch eine Kräutertreppe selber bauen. Hierfür ist natürlich entscheidend, wie groß ihr handwerkliches Geschick ist. Jedoch ist eine Kräutertreppe recht einfach selber zu bauen und bedarf nur wenig Übung. Natürlich gibt es Materialien, die für den Laien schwerer zu bearbeiten sind, als andere. Kräutertreppen aus Metall sind daher kaum selbst herzustellen. Dafür muss nämlich geschweißt werden.

Einfacher sind dagegen Kräutertreppen aus Stein oder Holz. Diese Materialien können ohne großen Aufwand und ohne teureres Spezialwerkzeug bearbeitet werden.

Kräutertreppe Bauanleitung

Eine Bauanleitung für Kräutertreppen haben wir hier noch keine. Diese folgt aber in den nächsten Wochen. Im Internet finden Sie aber unzählige Anleitungen. Die meisten beziehen sich dabei auf Holz. Dieses Material ist am einfachsten zu verarbeiten und außerdem noch recht günstig. Es kann außerdem durch Lacke und Farben unterschiedlich eingefärbt werden. Für den Heimwerker also das perfekte Material.

Suchen Sie doch einfach einmal nach „Kräutertreppen Bauanleitung“ und Sie finden die unterschiedlichsten Anleitungen. Sicher finden Sie hier etwas Passendes.

Kräutertreppe bepflanzen

Meist pflanzt man die Kräuter auf einer Kräutertreppe in Töpfe. Das hat den großen Vorteil, dass die einzelnen Pflanzen sich gegenseitig nicht so einfach überwuchern können. Außerdem kann so jedes Kraut einzeln gegossen werden. Das ist gerade dann entscheidend, wenn diese unterschiedliche Ansprüche haben.

Eine Faustregel beim Bepflanzen von Kräutertreppen ist außerdem: Je mehr Sonne eine Pflanze braucht, desto höher sollte ihr Platz auf der Treppe sein.

Ansonsten gilt beim Kräuterteppen bepflanzen, dass man einpflanzen sollte, was einem schmeckt und was man auch in der Küche verwendet.

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Seite einige der drängendsten Fragen rund um Kräutertreppen beantworten konnten. Sollte noch etwas unklar geblieben sein, schreiben Sie uns einfach. Gerne gehen wir auf diese Fragen ein und beantworten Sie.