Kräuterspirale für Schatten

Kräuterspirale für den SchattenSie haben einen schattigeren Platz im Garten oder auf dem Balkon und möchten trotzdem eine Kräuterspirale anlegen?

Das ist gar kein Problem. Dabei müssen Sie nur einige Dinge beachten, die ich Ihnen hier aufzeige.

Zunächst einmal ist die Standortwahl natürlich für den Erfolg der Spirale entscheidend. Überlegen Sie, wo die Kräuterschnecke am besten stehen soll. Je sonniger der Ort, desto besser. Wenn Ihr Garten aber nur einen schattigen Platz möglich macht, geht das natürlich auch.

Dann sollten Sie bei der Ausrichtung der Kräuterspirale allerdings unbedingt darauf achten, dass Sie auf eine Nord-Süd Ausrichtung achten. Also der untere, tiefere Teil sollte nach Süden zeigen, um möglichst viel Licht einzufangen. Dadurch erhalten alle Pflanzen der Höhe nach gleich viel Sonnenlicht und sie stehen sich nicht gegenseitig in der Sonne.

Beim Aufbau der Spirale gehen Sie wie gewohnt vor: Als erstes planen Sie die Größe, dann stechen Sie die Grasnarbe entsprechend ab, füllen diese wieder mit Kies auf und türmen dann die Steine spiralförmig auf. Am besten füllen Sie dann direkt die Erde in die Mitte. Das sorgt für Stabilität. Je höher Sie in der Spirale gelangen, desto mehr Sand sollten Sie der Erde beimischen.

Da Sie Ihre Kräuterspirale aber explizit im Schatten bzw. Halbschatten aufbauen möchten, müssen Sie natürlich Kräuter pflanzen, die mit diesen Lichtverhältnissen zurechtkommen. Eine Auswahl haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Kräuter für den Halbschatten

  • Blattsalate
  • Liebstöckel
  • Feldsalat
  • Petersilie
  • Grünkohl
  • Petersilie
  • Rhabarber
  • Sauerampfer
  • Mangold
  • Dill
  • Schnittlauch
  • Löffelkraut
  • Pfefferminze
  • Estragon
  • Sellerie
  • Waldmeister
  • Buschbohnen, Stangenbohnen und Erbsen
  • Gartenkresse
  • Spinat
  • Kerbel
  • Koriander
  • Kümmel
  • Kohlrabi
  • Melisse

Kräuter und Gemüse für den Schatten

  • Broccoli
  • Blumenkohl
  • Knoblauch
  • Ackerschachtelhalm
  • Bärlauch
  • Brunnenkresse
  • Currykraut
  • Grünkohl
  • Kapuzinerkresse,
  • Knoblauchsrauke
  • Lauch
  • Zwiebeln
  • Möhren
  • Liebstöckel
  • Minze
  • Petersilie
  • Sauerklee
  • Schnittlauch
  • Waldmeister
  • Zitronenmelisse
  • Minze
  • Melisse

Tipp: Gerade in schattigen oder halbschattigen Orten sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu kräftig wässern. Hier ist Staunässe nämlich besonders schädlich und kann dazu führen, dass die Pflanzen kümmern oder verfaulen.

Hoffentlich hilft Ihnen diese Auswahl auch für Ihren Standort die passenden Pflanzen zu finden. Was Sie daran aber hoffentlich auf jeden Fall bemerken, ist, dass es auch für dunklere Orte eine große Auswahl an Kräutern und Gemüse gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*