Kräuterspirale für kleinen Garten

Kräuterspirale für kleine GärtenWer nicht viel Platz hat und trotzdem nicht auf frische Kräuter verzichten möchte, kann mit einigen Tipps eine ganz wunderbare Kräuterspirale erschaffen.

Wie Sie das am besten machen, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Die erste Frage, die sich stellt, ist: Was ist eigentlich ein kleiner Garten?

Natürlich gibt es von herrschaftlichen Gärten bis zu kleinen Stadtgärten alles. Doch für eine Kräuterspirale ist das eigentlich egal. Wer eine schöne Ecke in seinem Garten hat, kann auch eine Spirale anlegen.

Die Mindestgröße für eine Kräuterspirale aus Stein sind meiner Meinung nach 1,5 Quadratmeter. Aber mit anderen Materialien kann man die Spirale auch kleiner anlegen.

Deshalb hier einige Tipps für eine Kräuterspirale für WIRKLICH kleine Gärten:

  • Wer selbst baut, kann den Platz perfekt ausnutzen und die Form selbst bestimmen. Sie muss ja nicht immer perfekt gewendelt sein, sondern kann auch z.B. Ecken und Kanten haben.
  • Wer sich vor dem Bau überlegt, welche Kräuter er überhaupt will, wird wahrscheinlich feststellen, dass das gar nicht so viele sind. Meist reichen schon 3-4 Kräuter aus. Bei mir ist das z.B. Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch und Koriander. Um diese Kräuter anzupflanzen braucht man dann
  • Die Außenmauer so dünn wie möglich bauen. Das sorgt dafür, dass man mehr Platz innen für die Pflanzen hat. Hierfür bietet sich z.B. Corten-Stahl an.
  • Denken Sie auch an Alternativen zu Kräuterspiralen. Vielleicht ist für Ihren Garten ja ein Hochbeet, eine Topfpyramide oder etwas anderes besser geeignet.

Haben Sie noch weitere Tipps oder sogar eine Kräuterspirale in Ihrem kleinen Garten angelegt? Wir würden uns über ein Bild sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*