Die beliebtesten Kräuterspiralen im Frühjahr 2019

Das sind die beliebtesten Kräuterspiralen im Frühjahr 2019Es mag sich etwas vermessen anhören bereits im März die beliebtesten Kräuterspiralen für 2019 zu verkünden, doch stehen wir kurz vor der Hauptsaison. Sodass Ihnen diese Liste einen Überblick über die derzeit beliebtesten Modelle geben kann. Diese Kräuterspiralen wurden bisher auf amazon besonders häufig gekauft und haben dementsprechend auch gute Bewertungen.

Natürlich macht es keinen Sinn blind einfach eine dort aufgeführte Kräuterschnecke zu kaufen. Schließlich muss man prüfen, ob diese den eigenen Ansprüchen genügt, ob das Material und Aussehen passt und ob die Größe für den Aufstellort geeignet ist. Natürlich sollten Sie auch auf den Preis schauen und Ihr Budget im Blick behalten.

Hier nun die drei beliebtesten Kräuterspiralen:

Bestseller Nr. 1
BELLISSA Kräuterspirale
43 Bewertungen
BELLISSA Kräuterspirale
  • Gabionen in Form einer Kräuterschnecke/Kräuterspirale Die Krätuerspirale für jeden Garten sehr dekorativ und zweckmäßig holen Sie sich ein Stück Natur in ihren Garten.
  • Daten: - Gitter sind Zink-Aluminium beschichtet. - Länge ca. 900 mm - Breite ca. 1100 mm - Höhe ca. 200 mm bis 600 mm - Steinmenge (nicht im Lieferumfang) für die Wandung ca. 180 kg
  • Lieferumfang: - 1 Set(Bausatz) mit allen erforderlichen Einzelteilen inkl. einer Trennfolie und Fixierungspfosten - die Steine sind im Lieferumfang nicht enthalten. - Karton verpackt - Aufbauanleitung
  • Durch die verschiedenen Beethöhen werden die verschiedenen Klimazonen dargestellt um ein gutes Wachstum zu gewähren. Die Spirale hat durch ihre dreidimensionale Form und die Wärmespeicherden Steine eine optimate Vorraussetzung für gutes Wachstum es entstehen bis zu vier Klimazonen über feucht bis normal. Die Spirale sollte nach NORD/SÜD ausgerichtet werden auch eine Wasserzone kann im unteren Bereich angelegt werden in dem man eine kleine Teich anlegt. Erforderliche Größe ca. 1m² (900x1200 mm) und einer Höhe von 60 cm. Die Kräuterspirale wird mittels Steckverbindungen spiralförmig zusammengebaut. Für die Gitterbefüllung sind alle Steinsorten, mit einer Größe zwischen 20 mm und 40 mm geeignet. Weiterhin besteht die Möglichkeit das Gitter auch mit groben Rindenmulch oder Pinienrinde zu befüllen, die Steine sind nicht im Lieferumfang enthalten. Daten: - Gitter sind Zink-Aluminium beschichtet. - Länge ca. 900 mm - Breite ca. 1100 mm - Höhe ca. 200 mm bis 600 mm - Steinmenge (nicht im Lieferumfang) für die Wandung ca. 180 kg Lieferumfang: - 1 Set(Bausatz) mit allen erforderlichen Einzelteilen inkl. einer Trennfolie und Fixierungspfosten - die Steine sind im Lieferumfang nicht enthalten. - Karton verpackt - Aufbauanleitung Sie bekommen eine Rechnung mit MwSt-Ausweis vom Fachhändler. hier einige Anwendungsbeispiele: Verfügbarkeit: ab Lager Inhalt: 1 Stk Gewicht: 8 kg Preis: 179,00 EUR (Preis inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand) Grundabgabepreis: 179,00 EUR/Stk
Bestseller Nr. 2
BELLISSA Kräuterspirale Corten
17 Bewertungen
BELLISSA Kräuterspirale Corten
  • 5-teiliger Bausatz, flach gebündelt
  • Größe: L. 130 x B. 140 x H. 20 - 80 cm
  • Material: wetterfester Stahl
  • Materialstärke: 1 mm
  • Corten-Stahl
Bestseller Nr. 3
Kräuterspirale
30 Bewertungen
Kräuterspirale
  • Zink-Aluminium verzinkt
  • rückenschonend
  • wachstumfördernd
  • Vielfallt auf engem Raum
  • Bausatz

Auf unserer Seite mit den Kräuterspiralen-Bestsellern halten wir Sie immer auf dem Laufenden. Dort finden Sie stets die aktuell am beliebtesten Spiralen. Schauen Sie auch dort einmal vorbei und lassen Sie sich von der großen Auswahl inspirieren.

10 Gründe für eine Kräuterspirale

10 Gründe für eine KräuterspiraleSie überlegen noch, ob Sie sich eine Kräuterspirale kaufen sollen? Gut, dass Sie hier gelandet sind, denn wir möchten Ihnen aufzeigen, welche Vorteile eine Kräuterschnecke hat.

Wenn Sie jetzt noch überlegen, sind sie in spätestens 5 Minuten überzeugt. Versprochen! Es gibt nämlich so viele gute Gründe für eine Kräuterspirale.

Damit das alles übersichtlich bleibt, haben wir die Argumente übersichtlich aufgelistet

Grund 1: Hauptgrund für eine Kräuterspirale ist sicher, dass man so immer selbstangebaute, frische Kräuter hat. Diese sorgen für ganz neue Geschmackserlebnisse und sind mit gekauften nicht zu vergleichen.

Grund 2: Mit einer Spirale kann man unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten an einem räumlich sehr begrenzten Rahmen schaffen. So schafft man es, dass auch kleinem Raum viele Kräuter mit unterschiedlichen Ansprüchen wachsen können.

Grund 3: In einer Kräuterspirale werden optimale Lichtverhältnisse geschaffen. Durch die unterschiedliche Anpflanzhöhe bekommen alle Kräuter viel Licht ab. So steht keine Pflanze im Schatten einer anderen. Das fördert das Wachstum ungemein.

Grund 4: Durch die Steine wird die Wärme sehr gut gespeichert. Da die meisten Kräuter aus mediterranen Gefilden kommen, mögen sie es schön warm. Bei uns ist es leider nicht immer so schön warm und besonders nachts wird es viel kälter als im Mittelmeerraum. Eine Kräuterspirale speichert tagsüber die Wärme und gibt sie nachts gleichmäßig am. Auch das fördert das Wachstum der Kräuter ganz erheblich.

Grund 5: Was uns in unseren Breiten an Wärme fehlt, wird durch intensive Niederschläge wett gemacht. Das mögen die meisten Kräuter allerdings nicht. Deshalb sind Kräuterspiralen so konzipiert, dass das Wasser schnell abgeführt wird. So verhindert man Staunässe, denn das mögen die meisten Kräuter nicht!

Grund 6: Eine Kräuterspirale sieht sehr schön aus. Durch den natürlichen Aufbau verschönert sie jeden Garten.

Grund 7: Sie ist eigentlich recht einfach gebaut. Auch ohne großes handwerkliches Geschick kann man eine Spirale für seine Kräuter bauen. Wer sich das nicht zutraut, kann auch einfach einen Bausatz kaufen. Es gibt nämlich mittlerweile eine so große Auswahl, dass jeder einen passenden findet.

Grund 8: Mit einer Kräuterspirale bietet man unzähligen Insekten und anderen Tieren Unterschlupf und eine Nahrungsquelle.

Grund 9: Kräuterspiralen brauchen gar nicht viel Platz. So ist es auch in kleinen Gärten oder sogar auf der Terrasse möglich eigene Kräuter anzupflanzen.

Grund 10: In Kombination mit einem kleinen Teich am Ende der Spirale schafft man sich ein wahres Biotop voller Leben, welches allein beim Ansehen für Entspannung und Wohlbefinden sorgt.

 

Und wurden Sie durch diese Gründe von einer Kräuterspirale überzeugt? Wir würden uns auf jeden Fall sehr freuen, wenn unsere Leidenschaft für Kräuterspiralen auch Sie angesteckt hat.

Wenn ja, freuen wir uns über einen Kommentar, was Sie überzeugt hat.

Wenn nicht, würden wir sehr gerne wissen, warum eine Kräuterschnecke für Sie nicht in Frage kommt.

Kräuterspirale: welche Kräuter gehören wohin

Sie möchten eine Kräuterspirale anlegen, wissen aber nicht, welche Kräuter an welcher Stelle eingepflanzt gehören?
Gut, dass Sie hierher gefunden haben. Genau das klären wir nämlich in diesem Artikel in aller Kürze.

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass eine Kräuterspirale in verschiedene Zonen eingeteilt ist. In diesen unterscheidet sich die Bodenbeschaffenheit und unterschiedliche Kräuter wachsen.

Die Feuchtzone

In diesem Bereich sollten Sie für einen feuchten, humosen Boden sorgen. Hier wächst sehr gut:

  • Zitronenmelisse
  • Schnittlauch
  • Kerbel
  • Liebstöckel
  • Majoran
  • Wermut
  • Estragon

Die Normalzone

Hier können Sie Blumenerde mit etwas Sand oder Split mischen. So erreichen Sie einen durchlässigen, humosen Bereich. Hier wächst zum Beispiel

  • Petersilie
  • Pimpinelle
  • Waldmeister
  • Zitronen-Melisse
  • Estragon
  • Borretsch
  • Koriander
  • Sauerampfer
  • Pfefferminze

Die Trockenzone

Diese mediterrane Zone zeichnet sich durch einen sandigen Boden aus. Dadurch erzeugt man einen trockenen und wasserdurchlässigen Bereich. Hier wachsen folgende Mittelmeerkräuter sehr gut:

  • Salbei
  • Rosmarin
  • Ysop
  • Majoran
  • Currykraut
  • Lavendel
  • Thymian

Hoffentlich konnten wir Ihnen bei dem Aufbau Ihrer Kräuterspirale etwas helfen und Sie wissen nun wohin welche Kräuter in einer Kräuterspirale gehören. Wenn Sie sich unsicher sind, wohin andere Ihrer Lieblingskräuter hingehören, prüfen Sie einfach, zum einen welche Bodenbeschaffenheit und Nässe die Kräuter bevorzugen.

Wie man eine Kräuterspirale anlegt

Wie man eine Kräuterspirale anlegtEine Kräuterspirale anzulegen, ist gar nicht schwer. In diesem Artikel möchte ich Ihnen aufzeigen, dass das jeder in wenigen Schritten schaffen kann. Dazu muss man weder handwerklich sonderlich geschickt sein, noch viel Platz oder Geld haben. Ansonsten hätte es bei mir nämlich auch nicht funktioniert.

Ich habe das Anlegen einer Kräuterspirale in einige, wenige Schritte zusammengefasst, damit es übersichtlich wird. So dürfte es kein Problem sein, die wichtigsten Punkte zu beachten. Denn gute Planung ist beim Anlegen einer Kräuterspirale schon die halbe Miete.

Ich zeige Ihnen hier, wie Sie eine Kräuterspirale in nur 5 Schritten anlegen. Fangen wir also direkt an!

Schritt 1: Platz auswählen

Als aller erstes sollten Sie sich überlegen, wo die Kräuterspirale stehen soll. Der Aufstellort ist nämlich wichtig und er lässt sich später nicht mehr so einfach verändern. Der perfekte Ort für eine Kräuterspirale ist sonnig, windgeschützt und ermöglicht eine Nord-Süd-Ausrichtung. Das ist deshalb wichtig, da die meisten mediterranen Kräuter bei viel Sonne und Wärme am besten wachsen.

Ist ein solcher Platz gefunden, sollte dieser vermessen werden, damit man weiß, wie viel Platz man zur Verfügung hat. Dabei muss man beachten, dass man um die Kräuterschnecke herum ein wenig Platz braucht, um zu gärtnern.

Schritt 2: Bausatz oder selber bauen?

Nun müssen Sie sich entscheiden, ob Sie die Kräuterspirale in Eigenregie bauen oder ob Sie auf einen fertigen Bausatz zurückgreifen. Beides hat Vor- und Nachteile. Beim Eigenbau ist man sehr flexibel und kann eine einzigartige Spirale bauen, die perfekt passt. Doch dies erfordert mehr Planungsaufwand und kann auch teurer sein. Wer einen Bausatz kauft, muss diesen nur aufbauen, was sehr einfach ist. Man muss aber natürlich einen passenden Kräuterspiralen-Bausatz finden.

Schritt 3: Kräuterspirale aufbauen

Hat man sich für einen Bausatz entschieden, ist das sehr einfach. Dann hält man sich einfach an die Aufbauanleitung und ist nach wenigen Stunden bereits fertig. Eine selbst gebaute Kräuterschnecke aufzubauen, dauert natürlich länger. Hier ist die eigene Planung entscheidend. Da diese sehr stark vom verwendeten Material abhängig ist, kann ich hierzu wenig sagen.

Schritt 4: Kräuterspirale befüllen

Die Kräuterspirale sollte nun mit Erde, Kies und Sand befüllt werden. Man befüllt eine Spirale immer von unten nach oben und zwar ansteigend. Die unterste Schicht sollte aus gröberem Kies bestehen. Dieser sorgt dafür, dass das Wasser schnell abfließt und sich keine Staunässe bildet. Darüber kommt dann ein Erde-Sand-Gemisch. Im unteren Bereich der Kräuterspirale werden Kräuter gepflanzt, die mehr Feuchtigkeit möchten, deshalb kann hier ein humusreiches Erdegemisch verwendet werden. Je weiter man in der Spirale nach oben wandert, desto mehr Sand sollte man der Erde beimischen. Hier wachsen nämlich Kräuter, die es eher trocken mögen. Eine ausführliche Anleitung für die Bepflanzung einer Kräuterspirale finden Sie natürlich auf unserer Seite.

Schritt 5: Kräuterspirale bepflanzen

Wenn die Erde eingefüllt ist, können Sie die Kräuterspirale mit den Kräutern bepflanzen, die Sie mögen und die an dem gewählten Standort wachsen. Die Pflanzen sollten fest angedrückt und dann reichlich gewässert werden. Nun braucht es nur noch ein wenig Geduld und in einigen Wochen können Sie sich selbst mit frischen Kräutern versorgen.

 

Das war es auch schon. Hoffentlich haben Ihnen diese 5 Schritte gezeigt, dass es garn ist schwer ist, eine Kräuterspirale anzulegen. Sollten noch Fragen offengeblieben sein, schreiben Sie diese in die Kommentare. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Kräuterspiralen Trends 2018

Ja, auch bei Kräuterspiralen gibt es Trends. Und da die Tage langsam wieder länger und heller werden, lohnt es sich auch wieder, sich damit zu beschäftigen.

Der Trend hin zur Kräuterspirale ist seit Jahren ungebrochen und auch 2018 werden wieder viele neue Kräuterschnecken entstehen. Die Vorteile einer solchen Spirale im eigenen Garten überzeugen nämlich immer mehr Menschen.

Drei große Trends zeichnen sich dieses Jahr für uns ab. Diese möchten wir Ihnen heute vorstellen.

Kräuterspiralen in Rostoptik

Sehr edel und nicht nur 2018 ein echter Hingucker sind Kräuterspiralen in Rostoptik. Der hierfür verwendete Edel-Roststahl besteht aus einer Legierung, die sehr schnell rostet. Dadurch entsteht eine sehr hochwertige, edle und besondere Optik. Diese Teile gibt es außerdem für recht wenig Geld als Bausatz zu kaufen. So hat man mit dem Aufbau keinen Ärger und er geht sehr schnell von der Hand.

Kleine Kräuterspiralen für drinnen

Da nicht jeder einen großen Garten und damit Platz für eine Kräuterspirale hat, gibt es mittlerweile sehr viele Modelle, die sogar auf der Fensterbank Platz finden. So kann man seine eigenen Kräuter sogar ziehen, wenn man keinen Garten hat. Außerdem wachsen die Küchenkräuter dann da, wo man sie auch direkt braucht. In der Küche. Diese Modelle sind meist aus Plastik, dadurch sehr leicht und in den verschiedensten Farben erhältlich. Außerdem sind sie dadurch sehr günstig und langlebig.

Eckige Kräuterspiralen

Der Trend geht in vielen Bereichen ja zu eckigen Formen. Dies ist in der Architektur immer mehr zu beobachten (Laufen Sie einmal durch ein Neubaugebiet). Auch Gartenmöbel (Schauen Sie dort auch einmal auf die Terrassen) werden immer eckiger. Dieser Stil setzt sich nun auch im Bereich der Kräuterspiralen fort. Hier gibt es mittlerweile auch einige eckige Modelle. Warum auch nicht? So passt die Kräuterschnecke perfekt in einen modern angelegten Garten vor einem eleganten Haus. Einfache, klare Formen liegen einfach total im Trend. Wir finden: Gut so!

 

Haben wir noch etwas vergessen? Haben Sie dieses Jahr auch vor sich eine Kräuterspirale anzuschaffen? Wenn ja, wie soll sie aussehen? Wir würden uns über Ihre Rückmeldung sehr freuen.

Die richtigen Kräuter für die Kräuterspirale

Kräuter für die KräuterspiraleWelche Kräuter in eine Kräuterspirale passen? Als erstes einmal natürlich alle, die Ihnen schmecken, denn nur diese werden später auch einmal gegessen werden. Ganz so einfach ist es aber leider nicht. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel aufzeigen, worauf man bei der Bepflanzung der Kräuterschnecke achten sollte.

Zum einen muss der Standort bedacht werden. Wir empfehlen es immer die Kräuterspirale am sonnigsten Ort mit der Öffnung Richtung Süden zu errichten. Die meisten Kräuter möchten nämlich viel Wärme und Sonne. Gerade mediterrane Kräuter wie Basilikum, Thymian, Oregano, Basilikum, Lavendel und Rosmarin fühlen sich so wohl.

Zum anderen muss man natürlich die Bodenbeschaffenheit beachten. So können Kräuter entweder durchlässigen, dichten, sandigen oder tonigen Boden bevorzugen. Für ein perfektes Wachstum der Pflanzen ist es wichtig, darauf einzugehen. Dann erhält man die besten Erträge. Am besten wählt man also Kräuter aus, die ähnliche Anfoderungen stellen. Doch auch eine Mischung ist möglich, da an die Erde je nach Wunsch-Pflanzen in einem Bereich der Kräuterspirale neu mischen kann.

Auch spielt der Wasserbedarf der Kräuter eine Rolle. Dieser ist aber durch regelmäßiges Gießen einfach zur regulieren. Bedenken Sie aber, wenn Sie Kräuter mit einem hohen Wasserbedarf pflanzen, diese auch regelmäßig zu gießen. Wer das nicht immer schafft, kann sich einen kleinen Teich am unteren Ender der Spirale anlegen. Aus diesem kann – unter der Erde – ein zum Beispiel Vlies in die Kräuterschnecke legen. Dieses zieht das Wasser dann nach oben. Der Teich kann mit Teichfolie ganz nach den eigenen Wünschen gestaltet werden.

Als letzter Punkt haben die Kräuter unterschiedliche Anforderungen an den Nährstoffbedarf. Dieser kann durch die Erde und eine Düngung reguliert werden. Am natürlichsten ist hierfür Kompost aus dem eigenen Garten. Aber natürlich hat das nicht jeder, dann gibt es auch gute Nitratdünger im Baumarkt oder Garten-Center.

 

Die Auswahl der Kräuter richtet sich also nach persönlichen Vorlieben, den Gegebenheiten vor Ort und den Anforderungen der Pflanzen. Der große Vorteil einer Kräuterspirale ist, dass man in den verschiedenen Zonen der Spirale unterschiedliche Bedingungen schaffen kann. Im unteren Bereich eher humushaltigeren, feuchteren Boden und weiter oben sandigere, trockene Erde. So können Sie mit einer Kräuterschnecke alle Ihre Lieblingskräuter anbauen und gleichzeitig deren Bedürfnisse ideal erfüllen. Das ist der große Vorteil einer Kräuterspirale!

Kräuterspirale selber bauen oder Kräuterspiralen-Bausatz kaufen?

Sie hätten gerne immer frische Kräuter im Garten? Dann ist eine Kräuterspirale genau das Richtige für Sie. Sobald dieser Wunsch konkreter wird, stellt sich schnell die Frage, ob man die Kräuterspirale selber bauen oder einen Kräuterspiralen-Bausatz kaufen sollte.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen Argumente für beide Möglichkeiten aufzeigen. So können Sie für sich selbst entscheiden, was für Sie besser ist. Damit Sie sich schnell einen Überblick verschaffen können, haben wir alle Argumente stichpunktartig aufgelistet.

Gründe für den Eigenbau einer Kräuterspirale

  • Wer eine Kräuterspirale selber baut, kann seine ganz persönlichen Wünsche umsetzen. Nur so hat man die Möglichkeit eine Kräuterschnecke genau nach den eigenen Vorstellungen zu bauen. Dabei kann man dann sowohl Größe, Form und Material selbst aussuchen.
  • Auch das Planen einer solchen Spirale kann ja Spaß machen, weshalb man beim Eigenbau alles selbst in die Hand nehmen kann.
  • Mit einem solchen Projekt kann man seine handwerklichen Fähigkeiten ausbauen und erproben. Dazu bietet sich eine Kräuterspirale an, da sie in den allermeisten Fällen eben nicht perfekt aussehen muss, sondern durch Unregelmäßigkeiten überzeugt.

Gründe für einen Kräuterspiralen-Bausatz

  • Mit einem Bausatz für eine Kräuterspirale spart man sich viel Ärger, da man einfach alles geliefert bekommt. Man muss nicht selber planen und rechnen, sondern hat mit einer Bestellung alles Organisatorisches erledigt.
  • Außerdem spart man viel Zeit, wenn man einen Bausatz kauft, da man nicht alle Einzelteile separat kaufen muss.
  • Gerade wer handwerklich nicht so geschickt ist, ist mit einem Kräuterspiralen-Bausatz gut beraten. Hier kann man nämlich nichts falsch machen, sich verplanen, zu viel Material oder zu wenig kauft oder vieles mehr.

Welche Argumente Sie mehr überzeugen, müssen Sie für sich selbst entscheiden. Etwas falsch machen, kann man bei der Entscheidung aber eigentlich nicht. Denn egal für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden, am Ende werden Sie eine Kräuterspirale besitzen. Mit dieser können Sie sich immer frischen Kräutern versorgen, Ihren grünen Daumen prüfen und immer wieder ernten. Und außerdem sind Kräuterspiralen auch noch sehr schön anzusehen. Durch das bloße Ansehen wird man schon ruhige und entspannt sich. Das leise Summen von Bienen und das sanfte Wiegen der Blätter im Wind führt zwangsläufig zu einem guten Gefühl. Worauf warten Sie also noch? Nehmen Sie das Projekt „Kräuterspirale“ in Angriff!

Gründe für eine Kräuterspirale mit Teich

Wer sich ein wenig um Kräuterspiralen informiert, stößt sehr schnell auf eine Variante mit einem kleinen Teich. Diese hat viele Vorteile, die wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen.

Der Teich dient natürlich der Wasserversorgung der Spirale. Aus ihm können sich die Kräuter ihr Wasser ziehen. So ist eine dauerhafte Versorgung gesichert, was sich natürlich in einem besonders guten Wachstum niederschlägt.

Außerdem muss man sich so nicht regelmäßig um das Wässern der Pflanzen kümmern. Da ist gerade im Hochsommer ein großer Vorteil. Denn hier sollte man auf jeden Fall jeden zweiten Tag gießen. Auch mediterrane Kräuter trocknen nämlich in einer Kräuterspirale schnell aus, da sehr viel Hitze in den Steinen gespeichert wird.

BRAST Gabione Kräuterspirale 52,5x42,5cm Kräuter-Beet Kräuter-Schnecke Hochbeet Terrasse Natur
8 Bewertungen
BRAST Gabione Kräuterspirale 52,5x42,5cm Kräuter-Beet Kräuter-Schnecke Hochbeet Terrasse Natur
  • Wir haben die 2 Trends Kräuterspiralen und Gabionen in einem Produkt vereint - unsere BRAST Gabionen-Kräuterspirale 525x425mm! Verwandeln Sie so Ihre Grünfläche in einen Kräutergarten mit Flair
  • Dank ihrer kompakten Größe und dem integrierten verzinkten Stahl-Boden können Sie die BRAST Kräuterspirale natürlich in Ihrem Garten aufstellen, idealerweise aber auch auf Ihrem Balkon, Terasse oder Indoor zu Hause in den eigenen 4 Wänden
  • Die Besonderheit der Gabione liegt in den frei aufgeschütteten Steinen im Drahtgeflecht und Ihrer schönen Natur-Optik. Dabei speichern die Steine die Sonnen-Wärme und geben Sie dosiert an die Pflanzen weiter
  • Mit der Kräuterspirale werden durch die Spiralform als auch die Wärmeleitfähigkeit der Steine 4 verschiedene Klimazonen ermöglicht: Wasser-, Feucht-, Normal- und Mittelmeerklima, sodass Sie je nach Pflanzenbedarf ein breit gefächertes Kräuterspektrum anbauen können
  • Ähnlich wie bei einem Hochbeet ist die Kräuterspirale ideal für rückenschonendes Gärtnern

Eine Kräuterspirale mit Teich sieht auch optisch sehr gut aus. Diese beiden Komponenten passen einfach zusammen. Gerade im Garten harmoniert Wasser einfach perfekt mit Kräutern. Diese Einheit sorgt sofort für Entspannung und Wohlbefinden. Nicht nur für die Pflanzen, sondern auch für einen selber ist also ein kleiner Teich ideal.

Der Teich selbst kann natürlich auch bepflanzt werden, was für ein sehr natürliches Aussehen sorgt. So schafft man eine sehr harmonische Einheit. So kann man mit dem Teich auch ein kleines Biotop schaffen.

All diese Gründe sprechen für eine Kräuterspirale mit einem Teich. Dieser sollte am unteren Ende der Kräuterspirale sein. Bei der Planung sollten Sie darauf achten, dass aus dem Teich ein Tuch in die Kräuterspirale geht. Dieses saugt dann das Wasser in die Spirale hinein. Dafür muss es sich natürlich unter der Erde die Spirale nach oben schlängeln. Weitere Tipps werden wir in einem weiteren Artikel ergänzen.

5 Fragen vor der Anschaffung einer Kräuterspirale

Fragen vor dem Kauf einer KräuterspiraleWir möchten Ihnen in diesem Beitrag die wichtigsten Fragen aufzeigen, die man sich vor dem Kauf einer Kräuterspirale stellen sollte. Nur durch diese kann man herausfinden, ob eine Kräuterspirale überhaupt das richtige für einen ist und welche Bauart zu einem passt. Deshalb hier nun die fünf wichtigsten Fragestellungen:

  1. Habe ich überhaupt Zeit und Lust mich hin und wieder um die Kräuterspirale zu kümmern? Sicher ist der Aufwand einmal sehr groß und man muss einiges an Zeit investieren, bis die Spirale steht, doch auch danach muss sie gepflegt werden. Auch wenn man die Anfangsinvestition an Zeit und Geld wegrechnet, braucht eine solche Spirale immer wieder Aufmerksamkeit. So muss Unkraut gejätet und Kräuter gegossen werden. Manche Pflanzen müssen in regelmäßigen Abständen zurückgeschnitten werden und auch die Spirale an sich braucht gerade nach dem Winter etwas Pflege. Hier fallen dann meist kleinere Reparaturarbeiten an.
  2. Habe ich genügend Platz für eine Kräuterspirale? Selbst kleinere Spiralen brauchen auf jeden Fall 4 Quadratmeter Platz. Darunter kann keine (klassische) Kräuterspirale angelegt werden. Bedenken Sie auch, dass Sie um die Kräuterschnecke herum noch Platz brauchen, damit Sie alle Punkte innerhalb der Schnecke gut erreichen können. Das ist nötig, um zu ernten, zu jäten und gießen.
  3. Habe ich den richtigen Platz für eine Kräuterspirale? Nicht jeder Platz ist gleich gut geeignet, um eine Kräuterspirale anzulegen. Die allermeisten Kräuter brauchen nämlich viel Sonne und Wärme. Windig sollte es dagegen nicht sein. Das mögen gerade mediterrane Kräuter nicht sehr gerne. Sie brauchen also einen sehr sonnigen Standort, der ein wenig windgeschützt ist. Am allerbesten richten Sie die Öffnung der Spirale nach Süden aus, da die Kräuterschnecke so am meisten Sonne einfängt.
  4. Habe ich ein passendes Budget? Ja, ja, das liebe Geld. Ein Mindestbudget festzulegen ist kaum möglich, da die unterschiedlichen Varianten, Bauweisen und Materialien ganz unterschiedlich viel Geld kosten. Doch auch wenn man viel selber macht oder einen günstigen Bausatz kauft, kostet eine Kräuterspirale inklusive Erde und Pflanzen schnell einige hundert Euro.
  5. Habe ich überhaupt eine Verwendung für die Kräuter? Diese Frage klingt erst einmal unnötig, doch viele Menschen finden die Kräuterspirale allein vom Aussehen sehr schön. Das können wir gut nachvollziehen, da sie eine sehr gemütliche Atmosphäre verströmt. Es macht allerdings wenig Sinn viele Kräuter zu pflanzen, für die man gar keine Verwendung hat, weil man sie nicht mag. Überlegen Sie also vorher, welche Kräuter Sie mögen und in der Küche nutzen und pflanzen Sie nur diese. Wer nur den Anblick einer schönen Kräuterschnecke gut findet, kann diese auch mit anderen Pflanzen bepflanzen.

Wenn Sie sich über diese Fragen ausgiebig Gedanken gemacht haben, können Sie an die Planung Ihrer Kräuterspirale gehen. Als nächstes stellt sich dann die Fragen, ob Sie die Kräuterspirale selber bauen oder einen Bausatz kaufen möchten. Die jeweiligen Vor- und Nachteile erfahren Sie in einem nächsten Artikel.

Die Pflege einer Kräuterspirale

Die Pflege einer Kräuterspirale ist eigentlich gar nicht schwer. Allerdings gibt es einige Dinge zu beachten. Wer seine Spirale klug plant, wird später viel weniger Zeit für lästige Arbeiten benötigen. Wir möchten Ihnen deshalb zeigen, wie Sie schon mit der Planung den späteren Pflegeaufwand gering halten können und was jedes Jahr auf jeden Fall auf Sie zukommt.

Viel Spaß beim Lesen dieses Artikels!

Kluge Planung

Wer beim Bau der Kräuterspirale schon darauf achtet, dass die verwendeten Materialien möglichst witterungsbeständig und langlebig sind, der sorgt für weniger Arbeit. Die Kräuterspirale nach ein paar Jahren komplett neu zu planen, ist sehr aufwändig. Hierfür bietet sich vor allem Stein an. So gibt es sehr viele Kräuterschnecken aus Naturstein, Granit oder Bruchsteine in Gabionen.

Außerdem erleichtert ein guter Standort die Pflege enorm. Bedenken Sie hierfür, dass Sie um die Kräuterspirale genügen Platz haben. Sie sollten das Beet niemals direkt an Hecken oder Mauern bauen sollten. Das erschwert das Gärtnern nämlich ungemein.

Planen Sie außerdem nur so groß, wie Sie die Kräuterschnecke auch nutzen. Sehr große Spiralen machen natürlich viel mehr Arbeit als kleinere. Überlegen Sie also, welche Kräuter Sie haben möchten und welche Sie auch in der Küche nutzen möchten.

Der normale Pflegeaufwand

Der normale Pflegeaufwand einer Kräuterspirale erstreckt sich natürlich in erster Linie auf die Pflege der Pflanzen. Diese müssen regelmäßig gegossen werden. Aber auch diese Arbeit kann man sich sparen, wenn man einen kleinen Teich am Ende der Spirale anlegt. Wer aus diesem in die Spirale ein Fließ verlegt, der sorgt für eine Wasserversorgung in der Spirale. So muss nur noch das Wasser in dem Teich aufgefüllt werden.

Ansonsten müssen die Pflanzen geschnitten werden. Dies geschieht bei Kräutern aber durch das Ernsten automatisch.

Außerdem muss Unkraut gejätet und gedüngt werden. Wer aber für einen guten Untergrund und einen passenden Boden für die Pflanzen gesorgt hat, der spart sich auch hier viel Zeit.

 

Sie sehen also, dass sich der Pflegeaufwand einer Kräuterspirale in Grenzen hält. Viel mehr spart man sich durch deren Anlegen viel Arbeit, da sie weniger Pflege als ein normales Beet benötigt.