Kräuterspirale auf dem Balkon: Worauf es ankommt

Eine Kräuterspirale auf dem Balkon.Nicht jeder von uns hat einen herrschaftlichen Garten und weitläufige Ländereien, über die er mit seinem Pferd reiten, um diese zu inspizieren.

Die meisten von uns haben ein bisschen weniger Platz. Doch wenn wir schon auf die Pferde verzichten müssen, so können wir dennoch unsere eigenen Kräuter kultivieren.

So lassen sich selbst auf dem Balkon frische Kräuter anpflanzen. Eine Kräuterspirale ist dafür perfekt geeignet, denn hier wachsen viele Pflanzen auf wenig Platz. Ein so kompaktes Design nutzt den Platz auf dem Balkon also ideal aus.

Wenn Sie eine Kräuterspirale auf dem Balkon haben möchten, sollten Sie allerdings ein paar Dinge beachten:

  1. Vermessen Sie vorher den Balkon und überlegen Sie, wie viel Platz Sie für die Kräuterspirale übrig haben. Schließlich möchten Sie sicher auch noch auf Ihrem Balkon sitzen können.
  2. Prüfen Sie die Ausrichtung Ihres Balkons. Eine Kräuterspirale sollte am besten eine Nord-Süd-Ausrichtung haben. So bekommen die Kräuter die meiste Sonne ab und wachsen am besten.
  3. Überlegen Sie, aus welchem Material die Spirale sein soll. Für einen Balkon bietet sich ein leichtes Material besonders an. Auf große Steine sollte man eher verzichten. So gibt es mittlerweile sehr schöne, kleine Modelle aus Edelrost-Stahl oder Plastik.
  4. Nun sollten Sie sich die Preisfrage stellen: Bauen Sie die Kräuterspirale selbst oder kaufen Sie einen Bausatz. Vor- und Nachteile beider Möglichkeiten haben wir für Sie HIER zusammengefasst.
  5. In jeden Fall müssen Sie darauf achten, dass die Kräuterspirale auf der Unterseite möglichst geschlossen ist, um den Balkon nicht zu beschädigen und gleichzeitig muss der Wasserablauf gewährleistet sein. Staunässe möglich die allermeisten Kräuter nämlich nicht. Einige Kräuterspiralen verfügen über eine Bodenplatte mit Ablauf und sind daher für den Balkon am besten geeignet.
  6. Wenn Sie ihr Modell gefunden haben, sollten Sie die Preise ausgiebig vergleichen, um Geld zu sparen.

Das war es auch schon. Wenn Sie sich an dieses Vorgehen halten, werden Sie mit Ihrer Kräuterspirale auf dem Balkon viel Freude haben.

Was für einen eigenen Kräutergarten spricht

Ein eigener KräutergartenSie möchten einen eigenen Kräutergarten haben? Das hört sich aber sehr altmodisch an. Haben das nicht nur Klöster und Kräuterhexen? Solche Äußerungen können Ihnen entgegenschlagen, wenn Sie den Wunsch nach einem eigenen Kräutergarten äußern. Wir möchten Ihnen hier einige Gründe aufzeigen, warum diese Reaktionen völliger Quatsch sind und ein eigener Kräutergarten viele Vorteile hat.

Mit einem eigenen Kräutergarten haben Sie immer frische Kräuter in Reichweite. Das macht das Kochen viel angenehmer und einfacher. Sie kochen gerade Spagetti und brauche noch etwas Basilikum? Kein Problem, ab in den Garten. Sie hätten Lust auf Rosmarin-Kartoffeln, haben aber keinen Rosmarin zur Hand? Kein Problem, ab in den Kräutergarten. Sie merken schon, wie sinnvoll es sein kann, einige Küchenkräuter im Garten zu haben. Gerade Kräuter werden beim Einkaufen auch gerne einmal vergessen und beim Kochen ärgert man sich dann.

Frische Kräuter aus dem eigenen Garten schmecken viel besser als Gekaufte. Gerade getrocknete Kräuter verlieren an Geschmack und sehen auch lange nicht so schön aus. Denn…

… mit frischen Kräutern kann man Gerichte wunderbar verzieren und verschönern.

Auf lange Sicht sind eigene Kräuter auch günstiger als gekaufte. Zwar sind die Anschaffungskosten für ein eigenes Kräuterbeet einmal höher, aber auf lange Zeit sparen Sie Geld.

Ärgern Sie sich auch immer über diese gekauften Töpfe mit frischen Kräutern, die nach kürzester Zeit kaputtgehen, egal was man macht? Das gehört mit einem eigenen Kräuterbeet der Vergangenheit an!

Wer auf ökologisch erzeugtes Essen ohne den Einsatz von Pestiziden in Bio-Qualität wert legt, ist mit einem eigenen Kräutergarten gut aufgestellt. Hier wissen Sie nämlich ganz genau, was an die Pflanzen kommt und was nicht.

Ein Kräutergarten sieht außerdem sehr schön aus und verschönert den Garten.

 

All diese Punkte und wahrscheinlich viele mehr sprechen für einen eigenen Kräutergarten. Wer sich hiervon hat überzeugen lassen, sollte auf jeden Fall mal mit dem Gedanken an eine Kräuterspirale spielen. Hiermit lässt sich nämlich ein solches Kräuterbeet auf wenig Platz realisieren, das zudem auch noch verdammt gut aussieht.