Füllmaterial für die Kräuterspirale

Wer eine Kräuterspirale anlegen möchte, muss sich zunächst natürlich über den Standort, die Größe und das Material der Wände im Klaren werden. Wenn das alles geschehen ist, stellt sich aber schnell die Frage, mit welchem Füllmaterial man die Kräuterspirale anfüllt.

Als erstes sollte man natürlich die Erde benutzen, die man im Garten hat. Doch unserer Erfahrung nach bietet es sich an die Kräuterspirale von unten zunächst mit etwas Kies oder groben Steinbruch zu füllen.

Angebot
prima terra Kräuterschnecke Kräuterspirale 78x78cm Höhe 60cm eckig Edelrost
13 Bewertungen
prima terra Kräuterschnecke Kräuterspirale 78x78cm Höhe 60cm eckig Edelrost
  • Die Kräuterschnecke von prima terra mit Edelrost-Oberfläche ist ein Hingucker in jedem Garten.
  • Durch ihre kompakte Form ist die Kräuterschnecke auch für einen kleinen Garten ideal.
  • In Ihre Kräuterschnecke können Sie aromatische Kräuter, Pflanzen und auch Gemüse setzen.
  • Lieferumfang: Seitenteile, Schrauben, Muttern, Zusammenbauanleitung
  • Durch das einfache Bausatzsystem ist die Kräuterschnecke schnell aufgebaut.

Wir empfehlen Ihnen dabei folgendes Vorgehen:

Wenn Sie den Standort für die Kräuterspirale gefunden habe, stecken Sie die Maße ab. Dann graben Sie die oberste Grasnarbe ab. Dies sind meist nur 10-20 cm. Achten Sie beim Abgraben darauf, dass Sie eine ebene Fläche erschaffen. Um ein leichtes Gefälle auszugleichen, kann man auf der einen Seite tiefer graben als auf der anderen. Wenn der Standort steiler ist, ist es sinnvoller durch die Aufbauten (sprich die Mauer) für eine horizontale Fläche zu sorgen.

Die ausgegrabene Fläche füllen Sie nun gleichmäßig mit Kies. So haben sie eine gerade Fläche auf der die Mauern der Kräuterspirale einfacher angelegt werden können. Auch verhindern Sie so ein ungleichmäßiges Absenken des Bodens. Dies kann Ihre Kräuterschnecke später sogar zum Einsturz bringen. Der dritte Vorteil ist, dass Sie so Staunässe verhindern, da das Wasser schneller versickern kann.

Nun werden die Seitenwände Ihrem Wunschmaterial gebaut.

Im unteren Teil der Kräuterspirale können Sie dann direkt Erde auffüllen. Wer diese mit humusreicher Erde anreichert, sorgt für ideale Wachstumsbedingungen der Kräuter. Achten Sie beim Anmischen der Erde darauf, welche Anforderungen die Kräuter an den Boden stellen.

Je weiter Sie die Spirale nach oben wandern, desto mehr Erde benötigen Sie, da sich die Spirale ja noch oben wendet. Hier ist es sinnvoll mindestens die Hälfte mit Kies aufzufüllen. Darauf kann dann die Erde gefüllt werden. Da in den oberen Zonen der Kräuterschnecke eher mediterrane Kräuter wachsen, bietet sich das an. So sorgen Sie nämlich dafür, dass überschüssiges (Regen-)Wasser abfließt. Wer dann die Erde mit etwas Sand mischt, sorgt für ideale Bedingungen für diese Kräuter. In diesem Bereich der Kräuterspirale wächst dann Lavendel, Basilikum, Rosmarin etc. am besten.

Wie Sie sehen ist das Füllmaterial in einer Kräuterspirale sehr wichtig, da Sie mit ihm die Bodenbeschaffenheit an die jeweiligen Kräuter anpassen können. Das ist zwar ein wenig mehr Aufwand, aber dieser wird Ihnen mit einem höheren Ertrag gedankt werden.

Die perfekte Jahreszeit für das Anlegen einer Kräuterspirale

Ja, wann ist die perfekte Jahreszeit, um eine Kräuterspirale anzulegen? Ich würde immer sagen: „Immer wann Sie Lust darauf haben!“ Doch natürlich gibt es einig Zeiten, die sich mehr als andere anbieten.

Im Winter ist niemand gerne im Freien, denn dann ist es kalt, windig und höchstwahrscheinlich sogar gefroren. Hier arbeitet niemand gerne im Garten und man verlässt das Haus nur wenn es unbedingt sein muss. Gartenarbeit ist hier aufgrund der Temperaturen unterbleiben. Auch wachsen hier die Pflanzen nicht und gerade Erdarbeiten sind aufgrund des gefrorenen Bodens kaum möglich.

Im Herbst ist das Wetter so schmuddelig, dass man hier auch nicht gerne draußen ist. Wenn überhaupt kann man hier Vorbereitungen für das Anlegen der Kräuterspirale treffen. Im Freien wäre das die Markierung des Standorts oder die Bereitstellung des Baumaterials. Gedanklich lässt sich im Herbst aber sehr viel Arbeiten. So kann man sich die Größe, die Ausrichtung überlegen und über das Material Gedanken machen. Auch der genaue Aufbau kann geplant werden. Wer auf einen Bausatz zurückgreift, kann diesen schon aussuchen oder – je nach Lieferzeit – vielleicht sogar bestellen.

Die perfekte Jahreszeit, um eine Kräuterspirale anzulegen, ist meiner Meinung nach der Frühling. Hier blüht langsam alles, man kann sich gut vorstellen, wie der Garten aussehen wird, wenn alles wieder grünt, und hier macht das Arbeiten im Freien auch Spaß. Die Temperaturen sind dabei angenehm aber noch nicht zu heiß. Das Arbeiten muss ja nicht noch schweißtreibender sein, als es sowieso schon ist. Alle eingepflanzten Kräuter wachsen hier auch schnell an und wachsen damit am schnellsten. Durch das warme Wetter und die regelmäßigen Regenschauer zu dieser Zeit, wird automatisch für ein perfektes Wachstum der Kräuter gesorgt.

Im Sommer kann man natürlich auch eine Kräuterschnecke anlegen, doch hier ist es viel wärmer und das Arbeiten dadurch anstrengender. Auch dauert es natürlich eine Weile bis die Kräuter wachsen und da bei uns der Herbst schon recht früh kommt, hat man dann nicht ganz so lange etwas von seinen frischen Kräutern. Das ist gerade bei einjährigen Pflanzen ärgerlich.

Was meinen Sie? Können Sie uns zustimmen? Wann würden Sie eine Kräuterspirale anlegen?

Eine Kräuterspirale anlegen

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf xn--kruterspirale-cfb.org! Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Wir versprechen, dass er sich lohnen wird! Auf dieser Seite stellen wir Ihnen alle wichtige Informationen rund um Kräuterspiralen vor, zeigen Modelle auf, geben Tipps für den Selbstbau und stellen Bausätze vor. So sollen Sie in die Lage versetzt werden, selbst zu entscheiden, welche Art zu Ihnen und Ihrem Garten passt.

Sicher sind Sie hier gelandet, weil Sie auch eigene, frische Kräuter anpflanzen möchten und dies sowohl platzsparend als auch schick erreichen möchten. Hierfür bieten sich Kräuterschnecken eindeutig an.

Damit Sie sich auf unserer Seite direkt zurechtfinden, hier eine kleine Übersicht:

Wer handwerklich nicht sonderlich geschickt ist oder keine Zeit hat, sich selbst Gedanken über den Aufbau zu machen, kauft am besten ein fertiges Set. Wir stellen unter „Bausatz“ verschiedene Modelle, Materialen und Aufbauarten vor und vergleichen ihre Vor- und Nachteile.

Unter „Bepflanzung“ finden sich Tipps für das Einsetzen der Kräuter. Wir stellen dabei den Aufbau der verschiedenen Zonen vor und geben Vorschläge für die jeweiligen Kräuter.

Unter „Kräuterspirale kaufen“ geben wir Ihnen Hinweise, Empfehlungen und ganz Grundlegendes, damit der Kauf einer Kräuterpyramide so stressfrei, schnell, passend und günstig wie möglich wird.

Natürlich gibt es unterschiedliche Rohstoffe, aus welchen man eine Kräuterspirale herstellen kann. Diese stellen wir Ihnen unter „Material“ vor. So können Sie sich einen Überblick verschaffen, die Materialeigenschaften vergleichen und dann entscheiden, was zu Ihnen, Ihrem Geldbeutel und dem Garten passt.

Da es auch ganz unterschiedliche Varianten gibt, die ihre spezifischen Vor- und Nachteile haben, stellen wir Ihnen alle Arten vor. Unter „Modelle“ finden Sie eine Übersicht darüber.

Wir hoffen, dass wir Ihnen damit helfen können und Sie nach der Lektüre der Texte Ihren Wunsch nach einer Kräuterschnecke verfestigen und konkretisieren konnten. Aber nun genug der vielen Worte. Wir wünschen Ihnen einige informative Minuten auf unserer Seite. Sollten Sie Informationen vermissen, melden Sie sich einfach bei uns. Gerne ergänzen wir alles Nötige, um diese Seite für Sie so nützlich wie möglich zu machen.

Herzlich willkommen